Gesangsunterricht

Klassischer Gesangsunterricht

Vivian Middelmann zeigt dem Schüler, dass es einen Weg gibt, mit Selbstverständlichkeit und Freude anspruchsvolle klassische Lieder zu singen. Ihre Arbeit hat sich sowohl bei Anfängern als auch bei Fortgeschrittenen bewährt und ist auch für den Chorsänger hilfreich. Näheres auf http://www.singen-im-freien-klang.de

Gesangsunterricht / Gesangscoaching für professionelle Sänger

kann nur erteilen, wer ein besonderes Wissen über das Phänomen Stimme besitzt. Auch der ausgebildete Sänger - und manchmal gerade dieser - braucht einen "Spiegel", der ihm eine ehrliche Antwort gibt auf die Fragen: ist mein Ausdruck wahrhaftig? Kann ich noch etwas tun auf dem Wege vom soliden Sänger zum exzellenten Sänger? Hier ist Vivian Middelmann die richtige Ansprechpartnerin. Lesen Sie mehr auf http://www.singen-im-freien-klang.de

Gesangsunterricht als Fortbildung

Chorleiter und Musiklehrer an allgemeinbildenden Schulen haben gemeinsam, dass sie in der Regel keine ausgebildeten Sänger sind. Um eine Gruppe von Singenden anzuleiten, ist es hilfreich, selbst gern zu singen - und auch über das Singen noch mehr zu wissen, als aus Büchern zu lernen ist. Selbst zu singen und  zu verstehen, was der Sänger tut, was er tun sollte und was nicht - das kann man lernen im Gesangsunterricht von Vivian Middelmann.

Empfehlenswert auch für Erzieherinnen und alle, die mit Kindern singen!


                inhalare la voce - neu betrachtet

 

Die Stimme des Menschen zeigt in eindrucksvoller Weise, dass physische Präsenz, seelische Empfindung und geistiges Verständnis eine Dreiheit bilden, die im Klang der Stimme zusammengeführt wird und zur Einheit werden kann. Bereits in der Sprechstimme ist erkennbar, dass allen drei Bereichen gleiches Recht zukommen muss, wenn Klangvolumen, Textverständlichkeit und Glaubhaftigkeit gleichermaßen angestrebt sind. Im Gesang zeigt sich nun, dass nicht allein mit Text versehene Töne gesungen werden, um gewissermaßen eine vorgegebene Komposition fehlerfrei neu aufzubauen, sondern dass die drei Elemente Klangvolumen, Textverständlichkeit und Glaubhaftigkeit weiterhin eine Rolle spielen, auch und gerade, wenn der Sänger mit seiner Stimme eine fremde Komposition widergibt und nun, quasi zusätzlich, den Gesetzen dieser Komposition folgt. Es ist die  Aufgabe des Sängers, in seinem eigenen physisch-seelisch-geistigen Zentriertsein zum Klingen zu bringen, was der Komponist intendiert hat. Eine wahrhaft große Aufgabe aber wird das Singen - das ja gleichzeitig eine selbstverständlich im Menschen angelegte Fähigkeit ist - dadurch, dass die Quelle der Inspiration, der eigentliche Ausgangspunkt der kompositorischen Intention, oftmals schon für den Komponisten höher angesiedelt ist, als er selbst zu erklären vermag. Für den Sänger, der sich dieser Quelle der Inspiration ja nicht nur gefühlsmäßig, sondern verständnismäßig annähern muss, liegt hierin der Schritt hinaus über eine logisch-rationale denkerische Ebene hin zu einem Empfangen-Wollen, zu einem Inspiriert-Sein-Wollen während des Singens. Von hier aus lässt sich noch einmal neues Licht werfen auf den alten, der italienischen Gesangsschule entstammenden Begriff des inhalare la voce, in dem neben der Vielschichtigkeit der physisch-seelisch-geistigen Präsenz, die der Atemluft zugeschrieben werden kann, gerade die hier beschriebene Empfangsbereitschaft angedeutet wird.

 


             Weiterführende Texte zum Gesangsunterricht bei Vivian Middelmann finden Sie auf

http://www.singen-im-freien-klang.de